1783 starteten die Brüder Robert und Jacques Charles den ersten Wasserstoffballon. Niemand war an Bord dieses Ballons. Dieser Ballon flog 45 Minuten lang und als er landete, wurde er von Bauern aus dem nahe gelegenen Dorf zerstört, weil er sie erschreckte und sie nicht wussten, was ein Ballon war. Im Jahr 1783 fand eine weitere Wasserstoffballonfahrt statt, diesmal mit Jacques Charles an Bord. Mit seinem Co-Piloten Nicolas-Louis Robert begann der Flug in Paris. Der Ballon flog 2 Stunden in einer Höhe von 550m. Der Flug war ein Erfolg, aber Jacques Charles flog im Gegensatz zu den Robert-Brüdern nie wieder.